Queer-O-mat

Sexuelle Vielfalt leben mit DieLinke?

DieLinke veranstaltet eine Konferenz zum Thema „Sexuelle Vielfalt leben!“ und bietet ein umfangreiches Programm u.a. mit vielen Gender-Aktivist_innen aus Berlin.

Programm

15 Uhr Eröffnung Petra Pau, Vizepräsidentin des Bundestages

15.15 Uhr Einführung Dr. Babara Höll, Stellv. Fraktionsvorsitzende DIE LINKE, und Dr. Klaus Lederer, Mitglied des Abgeordnetenhauses Berlin

15.30 Uhr Podium I. Differenzen in der Community. Lesbisch-schwul, queer, oder doch bloß alles schwul? Wie viel Gemeinsamkeit gibt es in der Community?

Julia Ehrt, TransInterQueer e.V.;
Nancy Wagenknecht, wiss. Mitarbeiterin Helle Panke und AB Queer;
Manuela Kay, Chefredakteurin der L-Mag

Moderation Bodo Niendel, Mitarbeiter DIE LINKE, Vorstand Berliner CSD

17 Uhr Pause

17.15 – 19.45 Uhr Workshops

Workshop I. Akzeptanz bilden. Inwiefern ist die Bildungsarbeit der Schlüssel zur Akzeptanz sexueller Vielfalt?Input Alexander Lotz, AB Queer
Moderation: Dr. Barbara Höll, Stellv. Fraktionsvorsitzende DIE LINKE, Sprecherin für gleichgeschlechtliche Lebensweisen

Workshop II. Homophobie im Kontext von Rassismus und Sexismus. Bloße Theorie für die Einen, alltägliche Realität für die Anderen?Input Tülin Duman, Gays and Lesbians aus der Türkei Gladt
Moderation: Terence Freibier, Mitarbeiter Dr. Lederer

18.15 – 18.45 Uhr Pause

Workshop III. HIV Prävention an Schulen, ein Baustein zur Akzeptanz sexueller Vielfalt? Inwiefern kann die HIV-Prävention Emanzipationsprozesse fördern?Input Thomas Wilke, Berliner Aidshilfe, Projekt Schoolwork
Moderation Bodo Niendel, Mitarbeiter DIE LINKE, Vorstand Berliner CSD

Workshop IV. Keine Akzeptanz ohne rechtliche Gleichstellung. Ist die rechtliche Gleichstellung ein Baustein für die gesellschaftliche Akzeptanz?Dirk Siegfried, Rechtsanwalt, Bundesarbeitsgemeinschaft Schwule Juristen, LSVD
Moderation Dr. Klaus Lederer, Mitglied des Abgeordnetenhauses Berlin, Rechtspolitischer Sprecher

19.45 Uhr Podium II. Kulturelle Brüche – Probleme der Akzeptanz? Wie können Gesprächsangebote oder aber Grenzziehungen die gesellschaftliche Akzeptanz erhöhen?

Prof. Dr. Bernd Simon, Universität Kiel;
Bodo Mende, Lesben- und Schwulenverband Deutschland (LSVD)-Berlin;
Eren Ünsal, Leiterin der Berliner Anti-Diskriminierungsstelle;
Dr. Michael Bochow, Wissenschaftszentrum Berlin (WZB), Bereich Public Health;
Bastian Finke, Maneo- Schwules Überfalltelefon

Moderation Dr. Klaus Lederer, Mitglied des Abgeordnetenhauses Berlin, Rechtspolitischer Sprecher

20.45 Uhr Konferenzresümee Dr. Barbara Höll

Wo? Abgeordnetenhaus von Berlin, Saal 311 und 304, Niederkirchnerstraße 5, 10117 Berlin
Wann? 22. Juni 2009, 15 – 21.00 Uhr

Flattr this!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*